Tschechisches und polnisches Frühstück – Mit Kröti auf Reisen!

Seit vielen Jahren ist Angelika Wichary  in den Kindergärten der Region unterwegs und begeistert die Kleinsten mit der Geschichte des kleinen Kröti, der anders aussieht und deshalb so manche Bewährungsprobe überstehen muss. Andersein ist manchmal schwer! Das zweisprachige Buch (deutsch – tschechisch) bietet allerlei Anhaltspunkte zum Nachdenken, Mitmachen und Besser-machen!

Aber nicht nur das hat Angelika drauf. Für die Gaumenfreuden bietet sie ein tschechisches oder polnische Frühstück an und spielt anschließend mit den Kinder mit der Sprache unserer Nachbarn.

Falls Sie nun auch Lust bekommen haben, so etwas mit ihren Kindern einmal zu erlebeben, dann melden Sie sich bei Angelika.

Information und Anmeldung bei Angelika.
Telefon: + 49 3583 685031

Dobrè rano – SCHKOLA Projekte für Kindergärten

Zum Schnuppern und Kosten sind Kindergärten aus der Region Zittau und Oberland in die SCHKOLA eingeladen. Die Begegnung mit der Nachbarschaftssprache kann nicht früh genug beginnen und so sind schon viele Erzieherinnen mit ihren Kindern der Einladung gefolgt. Interessantes, Neues oder schon Wissendes über unsere Nachbarn wird ausgetauscht.

Ein Frühstück „made in Tschechien“ wird mit den Kindern zusammen vorbereitet. Dabei lernen sie, dass Brot „chleb“ heißt, Butter „maslo“ ist und das wir „mléko“- Milch trinken. Am Anfang ist die Aussprache noch etwas schwierig und zögerlich. Gemeinsam wird geholfen und es bleibt kein Teller leer.
Nach dem gemeinsamen leckeren Frühstück wird noch „Grenzenlos gespielt“. Gespielt wird überall und wen wundert es da, wenn die Kinder erzählen „Das spielen wir auch, es heißt eben anders.“ Selbstverständlich kann den SCHKOLAnern beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden oder noch besser es wird gleich „mitgemacht“.

Kröti die Schildkröte

Ein weiteres Projekt ist die spannende Reises von Kröti der Schildkröte- ein deutsch –tschechisches Kinderbuch. Zelvinek erlebt ihr „Anderssein“. Es ist eine wunderschöne alltägliche Geschichte zum Mitmachen und Nachdenken. Viele Dinge müssen zweisprachig umgesetzt werden, sonst geht die Reise nicht weiter. So lernen die Kinder jeden, dva… und ob wir doprava oder doleva gehen. Dieses Projekt soll auch eine Anregung für Erzieherinnen sein, wie man sich spielerisch mit der Nachbarschaftssprache vertraut machen und umsetzen kann.
In einigen Kindergärten gehören die tschechische Sprache und der Austausch mit dem Nachbarn schon ein bisschen zum Alltag.