Stellen & Praktika

Schlau wie ein Fuchs, manchmal stur wie ein Esel (man könnte auch beharrlich sagen) und munter wie ein Fisch im Wasser: Bei uns haben Schüler und Lehrer manches gemein und lernen miteinander, mehr aus sich und unserer Schule zu machen.

Willkommen im Club der tierisch netten Kollegen!

Deine Kurzbewerbung online

Solltest Du/ Sie nun Interesse haben an einer Stelle, dann schicke bitte eine Kurzbewerbung an uns. Dazu bitte das nachstehende Formular ausfüllen. Informiere Dich über das Traineeprogramm an der SCHKOLA.

Kurzbewerbung Formular

Kurzbewerbung

 
 
Was ist ein Lernbegleiter?

Warum es an der SCHKOLA plötzlich keine Lehrer mehr gibt? Haben Sie auch schon von dem Gerücht gehört, dass es an der SCHKOLA keine Lehrer mehr gibt? Es stimmt! Allerdings wurden wir Lehrer hier nicht abgeschafft, sondern nur unsere Bezeichnung geändert und das aus gutem Grund.

Entgegen der bekannten Definition eines Lehrers, der vor seinen Kindern steht und ihnen das Wissen vermittelt, ist es unser vorrangiges Ziel, den Kindern das „Lernen zu lehren“. Dazu helfen wir den Kindern, sich selbst zu motivieren, sich zu konzentrieren und selbstständig zu denken. Dr. Jürgen Reichen nennt diese Art des Lehrens „qualifiziertes Nichtstun“. Wir wecken in den Kindern die Neugier auf Wissen, begleiten sie auf ihrem individuellen Weg des Lernens und fördern sie entsprechend ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten. Mit uns an der Seite sind sie aktive Lerner, die den Unterricht gemäß ihrer Neigungen und Interessen zum großen Teil selbst gestalten. Dabei liefert ihnen bereits der Wochenplan die Möglichkeit zur inneren Differenzierung.

Folgendes Beispiel zeigt, warum unsere Methode so wichtig ist: 80% der Erstklässler haben nachweislich bereits Vorerfahrungen mit Buchstaben. Jedoch sind sie dabei unterschiedlich weit fortgeschritten. Denn so, wie nicht alle zur gleichen Zeit laufen und sprechen lernen, werden Kinder auch nie alle gleichzeitig lesen und schreiben lernen. Deshalb arbeiten wir nicht Buchstabe für Buchstabe nacheinander ab. Bei Kindern mit mehr Vorkenntnissen würde so die Motivation verloren gehen. Stattdessen geben wir unseren Kindern von Beginn an – mittels Anlauttabelle – die Möglichkeit, das ganze Alphabet zu verwenden. So wird niemand gebremst. Die Analyse der Buchstaben kommt dennoch nicht zu kurz, denn die Kinder wählen jeweils den „Buchstaben der Woche“, den wir dann gemeinsam genau unter die Lupe nehmen. Es macht Freude zu beobachten, wie die Kinder begeistert alles schreiben können was sie wollen, selbst wenn sie weder alle Buchstaben, noch die richtige Schreibung der Wörter kennen. Damit wächst das Selbstbewusstsein der Kinder. Und das ist (uns) enorm wichtig.

Wie Sie sehen, trifft der Begriff „Lehrer“ auf unsere Tätigkeit nicht mehr zu. Wir mussten also nach einer treffenderen Bezeichnung suchen. Und so nennen wir uns nunmehr Lernbegleiter(in). Übrigens sind wir alle an der SCHKOLA – ob Hortner(in), Freizeitpädagogin oder Lehrer(in) – Lernbegleiter(in). Schließlich ziehen wir alle am gleichen Strang.

Arbeitgeber mit Herz: 10 Gründe, warum Lehrersein in der SCHKOLA besonders ist

SCHKOLA steht für eine neue Schullandschaft im Dreiländereck Deutschland – Polen – Tschechien. Wir sehen uns als weltoffene Lern- und Lebensorte, die anders sind und mit seinen Nachbarn und der Wirtschaft eng verbunden ist.

Unsere Lehrer, Erzieher, Pädagogen sind Lernbegleiter, betreuen nicht nur verschiedene Altersgruppen und dies von der Kindertagesstätte bis zum Abitur: Arbeiten in der SCHKOLA bedeutet weit mehr als das „klassische Lehrersein“.  Wir bieten Ihnen als Arbeitgeber mindestens die folgenden 10 Gründe, warum Sie sich bei uns als lernbegleitende Lehrer bewerben sollten:

1. Begeisterung, Herzblut und Emotion
Bei SCHKOLA steht das Lernen aus Freude und Überzeugung an erster Stelle. Wir unterstützen unser Team dabei, sich frei entfalten und Schule aktiv mitzugestalten zu können.

2. Anders „Lehren“ ausdrücklich erwünscht
Ihre eigenen Ideen einzubringen und diese mit und bei uns und mit den Kindern und Jugendlichen zu verwirklichen liegt uns am Herzen.

3. Multinationalität
Wir sind ein multikulturelles Team, das unterschiedlichste Nationalitäten zusammenführt, das tägliche Schulleben wird gemeinsam besprochen, gelebt und umgesetzt.

4.  Teamwork
Bei uns muss niemand ein Einzelkämpfer sein, in kleinen Teams werden die Herausforderungen des Alltags bewältigt, Probleme besprochen und gemeinsam nach Lösungen gesucht. In der Regel besteht ein Tandem in den Lerngruppen.

5. Fremdsprachen erlernen
Wir bieten unseren Lernbegleitern die Möglichkeit, kostenfrei an Sprachkursen (Deutsch, Tschechisch, Polnisch) teilzunehmen, um sich weiter fortzubilden und das Leben und Lernen im Dreiländereck bestmöglich realisieren zu können.

6. Freundschaftliches und respektvolles Miteinander
Mit den Kindern, den Jugendlichen und ihren Eltern pflegen wir ein offenes Verhältnis ohne gegeneinander zu agieren. Dieses respektvolle Miteinander trägt für uns dazu bei, auf Augenhöhe miteinander zu arbeiten, zu lehren und zu lernen.

7. Freude am Miteinander, Neugier und Wissensdurst
Unsere Schüler sind lernfreudig und neugierig. Sie sind motiviert und lernfreudig: die besten Voraussetzungen für Lernerfolg und Lernergebnisse.

8. Ganzheitlichkeit bis ins kleinste Detail
Jeden Tag kochen Profiköche und Schüler gemeinsam in unserer Küche, in der es an keinem Utensil mangelt. Dabei setzen wir auf die Verwendung von BIO-Zutaten aus dem Umland.

 9. Vereinbarkeit von Beruf und Familie
Durch Teilzeit und möglichst flexible Tagesplanung und die gemeinsamen Ferienzeiten unterstützen wir unser Team dabei, Beruf und Familie im Einklang zu halten.

10. Nachhaltiger Arbeitgeber als Wirtschaftskraft für die Region
Seit 1993 haben wir über 100 neue Arbeitsplätze geschaffen und tragen so aktiv zur wirtschaftlichen Stabilität unserer Region bei.

Sie möchten Teil unseres SCHKOLA-Teams werden? Dann bewerben Sie sich bei uns.

Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen und bei uns willkommen zu heißen.

SCHKOLA im Dreiländereck – WO ANDERE URLAUB MACHEN…

http://de.wikipedia.org/wiki/Oberlausitz
www.zukunft-oberlausitz.com/
www.oberlausitz.com/
www.freizeitknueller.de
www.radwandern-oberlausitz.de
www.oberlausitz-bilder.de/