HURRA! Das muss gefeiert werden! 1. ABITUR

27.06.2016

Sieben AbiturienntInnen haben sich in diesem Schuljahr als ERSTE der Herausforderung gestellt, dies in der SCHKOLA Oberland abzulegen.

Die Rechnung des SCHKOLA-Konzeptes ging auf. Addiert wurden individuelles Lernen, klare Ziele und den brennenden Wunsch, sie zu erreichen (Goethe), mitfieberende Lernbegleiter/ Lehrer, anspruchsvolle Prüfer (auch von außen), Lust am Lernen, gesunde Ernährung, Vertrauen, Unterstützung durch die Sächsische Bildungsagentur,… .  In  Summe kamen sehr gute und gute Endleistungen heraus, aus denen nun die jungen Erwachsenen bei ihrem Studium das Beste machen werden.

Die abfallende Anspannung bei der Abiturfeier war zu spüren. Es knisterte so zwischen den Gesängen des Lehrer-Schul-Chores, der Festrede und den Reden des Direktors der SBA Béla Bélafi, Gründungsvater Gerhard Sperling, Tutor Grzegorz Dusza und der symbolischen Schifffahrt mit Aha-Effekten der Schülerin Johanna Bode, dass das Fotografieren vergessen wurde. Für die Seele und als Erinnerung erhielten die AbiturentInnen Rosinen in Schokolade von Herr Bélafi, da die SCHKOLA seiner Meinung nach eine Rosine in der sächsischen Bildungslandschaft ist und bleibt. Beitrag: Geschafft!

http://www.sba.smk.sachsen.de/8244.htm

Wir danken allen, die die sieben in ihren Jahren in der SCHKOLA begleitet haben und denen, die die Feier zu Erfolg führten.

1. Festrede Abitur 2016 SCHKOLA Oberland

  • Teilen auf:

zur Aktuell-Übersicht