SCHKOLA Jonsdorf

Übersicht

In der SCHKOLA Jonsdorf entsteht eine mehrsprachige Bildungs- und Begegnungsstätte. Zurzeit werden Konzept und Wirtschaftsplan erstellt. Das Gebäude und die fantastische Umgebung laden zum Workshop, zu Seminaren, zu Exkursionen im Wechsel von Anspannung und Entspannung ein. Tagungen oder Seminare sind ohne Übernachtung bereits ab sofort möglich.



Konzept

In der SCHKOLA Jonsdorf können bereits Tagungsräume oder der Kreativraum gemietet werden. Sie sind mit den entsprechenden Materialien ausgerüstet. Ein Aktivboard steht zur Verfügung. Auf Wunsch führt die SCHKOLA Seminare zu pädagogischen Themen wie Altersgemischte Lernformen, Lern- und Arbeitstechniken, Gesunde Ernährung, Keramik als therapeutisches Mittel, Inklusives Lernen, … durch.

Mit der SCHKOLA Jonsdorf hat alles begonnen, 1995 startete sie mit 36 Kindern. Jetzt lernen Schüler aus in der SCHKOLA Hartau, SCHKOLA Ostritz, SCHKOLA Oberland und SCHKOLA Lückendorf in offenen und modernen Lernformen. Die Praxisnähe ist ein wichtiges Anliegen in den weiterführenden SCHKOLA  in Ostritz und Oberland, genauso wie das Lernen im Fach „Nachbarschaft & Sprache“. In mehreren Praktika und eigenverantwortlichen Projekten lernen die Schüler Verantwortung zu übernehmen. Wir lernen in altersgemischten Gruppen. Der durchgängige offene Unterricht in Wochenplänen und Epochen bildet das organisatorische Konzept. Als Ganztagsschule nutzen wir das gesunde und erholsame Umfeld des Zittauer Gebirges.
Die SCHKOLA Jonsdorf zog 2013 als Mittelschule in das Gebäude der SCHKOLA Oberland.