SCHKOLA Oberland – Freie Schule an der Haine

Übersicht

Die SCHKOLA Oberland ist Grund- und Mittelschule sowie Gymnasium in freier Trägerschaft, staatlich anerkannte Ersatzschulen. Hier lernen Schüler  von der 1. bis zur 10./12. Klasse. Die SCHKOLA Oberland gliedert sich in Grundstufe (Klasse 1 bis 3), Mittelstufe (Klasse 4 bis 6), Oberstufe (Klasse 7 bis 9/10) und Abiturstufe (Klasse 10 bis 12).

Konzept

Die SCHKOLA Oberland gibt es seit 2003. Hier lernen in 14 altersgemischten Lerngruppen 350 Schüler mit und ohne Behinderung. Mit den Schulen PASTELKA, der ZŠ U Nemocnice in Rumburk, ZŠ Hrádek n. N., dem Gymnázium F. X. Šaldy in Liberec (CZ)und dem Gimnazjum sowie Liceum in Bogatynia (PL) verbindet diese SCHKOLA eine enge Partnerschaft, die Schüler lernen seit der 1. Klasse Tschechisch und erleben Nachbarschaft. Beides hat für den Haupt- und Realschulabschluss und für das Abitur Prüfungsrelevanz.

Die gesunde Lebensweise ist Markenzeichen der SCHKOLA Oberland. Der Maulwurf ist ihr Maskottchen, symbolisiert das Element Erde für Nachhaltigkeit im Umgang mit Ressourcen. Morgens wird ein ökologisches Frühstück frisch zubereitet; das Mittagessen wird mit Schülern selbst gekocht, und der Nachmittagssnack gibt den Ausklang der Ganztagsschule, die sich durch Praxisnähe auszeichnet. Sie bietet vielfältige Exkursionen in die Natur und das gesellschaftliche Leben von der Grund- bis zur Ober- und Abiturstufe. Die SCHKOLA Oberland unterhält Kooperationen mit dem Internationalen Hochschulinstitut in Zittau, der Hochschule Zittau-Görlitz, dem Rotary-Club Dreiländereck sowie Marktfrisch Rothenburg.