4. SCHKOLA Bildungskongress
Vzdělávací kongres 2019

Thema: HandwERk LEBEN
Zažit řemesla

Dieses Projekt wird gefördert durch die Europäische Union, den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Es ist wieder soweit, die SCHKOLA organisiert den bereits vierten Bildungskongress. Am 21. September 2019 wird dieser stattfinden. Das Motto lautet: „HandwERk LEBEN“. Dabei sollen die Teilnehmer des Kongresses aus erster Hand erfahren, was es bedeutet, Handwerk zu lernen, zu lehren und zu leben. Verschiedene Workshops ermöglichen es, in diverse Gewerke hineinzuschauen und auch selbst mit anzupacken. In den vergangenen Kongressen gab es über den Tag verteilt mehrere Workshops mit einer Dauer von 1,5h. Bei dem kommenden möchten wir die verschiedenen Workshops über den ganzen Tag laufen lassen, um so gezielt ein intensiveres Verständnis und Erfahren zu ermöglichen.

 

Programmheft 4. SCHKOLA Bildungskongress

 

Wann?

Samstag, den 21.09.2019

Ablauf
09:00 – 09:30 Uhr         Eröffnungsvortrag
09:45 – 12:15 Uhr         1. Workshop-Phase
12:15 – 13:00 Uhr         Mittagspause
13:00 – 15:30 Uhr         2. Workshop-Phase
15:30 Uhr                          Ausklang mit Kaffee und Kuchen (Ende gegen 17 Uhr)

Wo?

Schirmherr?

Zielgruppe?

 

Workshops/ Referenten

„Brot backen“ – Bäckerei Becke (ausgebucht)

Intensivkurs im Brot und Brötchen backen. Die Bäckerei Becke aus Ebersbach-Neugersdorf führt mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen durch dieses traditionelle Handwerk. Theoretische Abhandlungen mit allem Wissenswerten rund um`s Brot und die praktischen Umsetzung runden den Workshop ab.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

„Einstieg in die Imkerei – Grundlagen der Bienenhaltung“ – René Schieback

Es werden die benötigten Grundlagen erläutert, eigene Bienenvölker zu halten. Wie funktioniert der Superorganismus Biene? Worauf kommt es an beim Start in die eigene Imkerei? Welche Arbeitsschritte sind über das Jahr notwendig? Was ist bzgl. Krankheiten zu beachten usw. Am Nachmittag geht es direkt an die Bienen.

Von jedem Teilnehmer mitzubringen: Gesichtsschleier (ist aber nicht zwingend erforderlich!)
Besonderheiten: Außenworkshop (LEBENs(T)RÄUME e.V. | Ernst-Thälmann-Str. 38 | 02727 Ebersbach-Neugersdorf)
Maximale Teilnehmeranzahl: 30 Personen

„Kalligrafie und Lettering – Die zauberhafte Welt der Buchstaben“ – Frank Niemann

Die Teilnehmer werden mit den Arbeitsgeräten der Kalligrafie und des Letterings vertraut gemacht und arbeiten mit entsprechenden Schriften. Im Ergebnis des Workshops entsteht ein Leporello (Buch in Zieharmonika-Faltung) und ein Schriftblatt.

Von jedem Teilnehmer mitzubringen: Federtasche, Lineal (30 cm), Dreieck, Radiergummi, Heft oder Papaier für Notizen
Maximale Teilnehmeranzahl: 20 Personen

„Kreatives Gestalten mit Kräutern“ – Christine Cieslak

In diesem Workshop werden heimische Kräuter kennengelernt. Dabei geht es um ihren Standort, ihre Eigenschaften und Anwendung in der Hausapotheke und Küche und um das kreative Gestalten mit ihnen. Dabei werden duftende Filzkugeln entstehen, Kräuterbuschen gebunden, Märchen und Spiele zu den Kräutern erfahren und es geht um Praxisbespiele für den Einsatz von Kräutern in der Arbeit mit Kindern und Erwachsenen.

Von jedem Teilnehmer mitzubringen: Sitzkissen, Taschenmesser, Schere, Schreibsachen
Besonderheiten: Außenworkshop (LEBENs(T)RÄUME e.V. | Ernst-Thälmann-Str. 38 | 02727 Ebersbach-Neugersdorf)
Maximale Teilnehmeranzahl: 16 Personen

„Wir tischlern eine Bank“ + Schnupperkurs Dachdeckerei – Frank Pohl (ausgebucht)

Gemeinsam wird an einer Bank gearbeitet, gehobelt, gemessen, gesägt, gestemmt, geschliffen...
Zudem wird frische Zirbelkiefer gehobelt, die Späne zu Duftsäckchen verarbeitet.

Die angrenzende Dachdeckerei Hilse bietet einen kleinen Exkurs in ihr Gewerk und macht Lust auf mehr.

Besonderheiten: Außenworkshop (Martin-Niemöller-Straße 32, 02730 Ebersbach-Neugersdorf)
Max. Teilnehmerzahl: 4 Personen

„Gute Bilder müssen kein Zufall sein!“ – Jens Böhme
Workshop Fotografie

Die Portraitfotografie ist reiz- und anspruchsvoll zu gleich. Ein gutes Bild sollte kein Zufallsprodukt sein. Der Kurs vermittelt, neben einer kurzen theoretischen Einführung, viele praktische Tipps. Bei Übungen mit der eigenen Aufnahmetechnik der Kursteilnehmer, wird die Theorie in der Praxis sofort umgesetzt. Sie werden in die Lage versetzt, künftig mit ihren technischen Hilfsmitteln und dem Wissen zur besseren Bildgestaltung, gute Portraitbilder zu fotografieren.

- Technische Einführung, was kann meine eigene Kamera, manuelle und automatische Einstellungen
- Bildgestaltung, Gestaltungsregel von Golden Schnitt und Rembrandtlicht
- Hilfsmittel, von Aufhellern und Blitzlichtern
- Bildbesprechung der im Kurs entstandenen Fotos

Von jedem Teilnehmer mitzubringen: Aufnahmegeräte z.B.: Fotokamera, Smartphon, Interesse und gute Laune
Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen

Arbeiten mit Naturstein – Andreas Richter (ausgebucht)

Arbeiten mit Naturstein , Mitnahme des gearbeiteten Stückes, z.B. ein Sandsteinplattenstück mit selbst eingehauenen Initialen ...

Unter Absprache kann nach Ende des Kurses weiter am Stück gearbeitet werden oder etwas anderes nach eigenen Ideen gestaltet werden.

Besonderheiten: Außenworkshop (Hänischmühle 22, 02796 Jonsdorf)
Max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

Bogenbau Manau – Sebastian Renner (ausgebucht)

Aus Rattanholz wird ein eigener Bogen mit dazugehörigem Pfeil gebaut. Anschließend gibt es eine Einführung in das intuitive Bogenschießen.

In diesem Seminar werden die Grundlagen des traditionellen Bogenbaus lebendig und praxisnah vermittelt, dabei entsteht ein hochwertiger Vollholzbogen in Anlehnung an den jungsteinzeitlichen Flachbogen Typ Holmegard aus dem 5. – 6. Jahrtausend v. Chr.

Die Kursteilnehmer bearbeiten vorbereitete Rohlinge mit Werkzeugen wie Raspeln, Ziehklingen und Schleifpapier, versiegeln das Material mit einer Ölmischung und bringen abschließend eine Bogensehne an. So bauen die Teilnehmer eigene auf sich abgestimmte Bögen mit dazugehörigem Pfeil.

Das handwerkliche Arbeiten und der selbständige Umgang mit Pfeil und Bogen fördern das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das körperliche Selbstgefühl.

Maximale Teilnehmeranzahl: 10 Personen

Farbenspiel – Jaqueline Plesky
Farbenspiel - Intuitives Malen

Wecke in dir die Fähigkeit, dich dem Fluss des Malens hinzugeben. Spiele voller Abenteuerlust und Lebensfreude mit den Farben. In entspannter Atmosphäre begeben wir uns auf eine meditative Reise zu uns selbst. Wir arbeiten mit Acrylfarben, Öl- und Pastellkreiden auf großen Acrylpapieren und Leinwänden.

Max. Teilnehmerzahl: 10 Personen

Grundlagenworkshop Schmieden – Paul Kiesbye

Den Teilnehmer*innen werden - nach einem kurzen Einstieg zu theoretischen Grundlagen und Arbeitsschutz - die Grundtechniken des Schmiedens vermittelt. Dabei werden alle Teilnehmenden die Möglichkeit haben selber Erfahrungen in der Praxis zu sammeln.
Im Verlauf des Workshops wird grundlegendes Wissen zum Werkstoff Stahl und dessen Verarbeitung vermittelt. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden unterschiedliche Schmiedewerkzeuge und deren Anwendung kennenlernen.

Alle Teilnehmenden sollten festes Schuhwerk (möglichst Leder, kein Kunststoff) und Arbeitskleidung (keine kurzen Hosen oder kurze Ärmel, möglichst kein Kunststoff) tragen.
Besonderheiten: Außenworkshop Metall- und Holzarbeiten Paul Kiesbye | Rudolf-Breitscheitscheid-Straße 37 | 02727 Ebersbach-Neugersdorf)
Maximale Teilnehmeranzahl: 8 Personen

Herstellung von Bier – Brauerei Kocour Varnsdorf
Bierbraukurs

In der Brauerei Kocour in Varnsdorf bekommen die Teilnehmer einen professionellen und umfassenden Einblick in das Bierbrauen. Der Braudurchgang wird nahezu gänzlich begleitet, die wichtigsten Schritte erklärt und mit allen Sinnen erlebt.

Wahlweise stehen zwei verschiedene Durchgänge zur Wahl:
1. Braukurs 08:00 - 14:00 Uhr (ausgebucht)
2. Braukurs 14:00 - 20:00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 5 Teilnehmer pro Durchgang

Besonderheiten: Außenworkshop (Rumburská 1920, 407 47 Varnsdorf, Tschechien)
Es besteht vor Ort die Möglichkeit im braueigenen Restaurant einzukehren.

Kreativ mit Holz – Mario Hennig (ausgebucht)

Gemeinsames Schnitzen einer Büchereule, verziert mit einem Schriftzug.

Gearbeitet wird beispielsweise mit Säge und Schleifmittel, der Naturstoff Holz hat viele Facetten die gemeinsam ans Licht gebracht werden.

Max. Teilnehmerzahl: 8 Personen

 

Kosten

Pro Person für alle Teilnehmer 10 €.

Speisen und Getränke sind ebenfalls im Preis inbegriffen. Teilnehmer der Außenworkshops erhalten die Möglichkeit ein kostenloses Lunchpaket zu bestellen, welches zum Eröffnungsvortrag ausgegeben wird.

Ermöglicht wird dies durch die Förderung der Europäischen Union, den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

Anmeldeformular

Anmeldeformular zum 4. SCHKOLA Bildungskongress "HandwERk LEBEN"

Bitte wählen Sie einen Workshop aus!
Selbstabholung in der SCHKOLA Oberland (ab 9 Uhr)
Datenschutzerklärung

Die Teilnehmerplätze werden nach Anmeldereihenfolge vergeben! Sie erhalten nach Anmeldung eine Bestätigung durch das Organisationsteam.

 

Ansprechpartner

Nicole Binsch

Personal- und Öffentlichkeitsmanagement SCHKOLA gGmbH

E-Mail-Adresse: nicolebinsch@schkola.de

Ina Zscherper

Öffentlichkeitsmanagement SCHKOLA gGmbH

E-Mail-Adresse: inazscherper@schkola.de