SCHKOLA Hartau – Freie Grundschule

Übersicht

Die SCHKOLA Hartau ist eine freie Grundschule von Klasse 1 bis 4. Sie ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule. Hier erschließen sich die Schüler grundlegende Lern- und Arbeitsformen. Und natürlich mathematische, sprachliche und sachunterrichtliche sowie soziale Kompetenzen, um ihnen einen optimalen Weg in die weiterführenden Schulen zu ermöglichen.

Konzept

Malerisch gelegen ist die SCHKOLA Hartau im Dreiländereck Deutschland- Polen-Tschechien. Ihren ersten Schultag hatte sie 1999, seitdem lernen hier max. 100 Kinder in vier altersgemischten Lerngruppen. Diese bestehen aus Schülern von der 1. bis zur 4. Klasse. Jede Lerngruppe hat eine Partnerklasse in der Schule der  Nachbarstadt Hrádek. Die Schüler lernen seit Beginn an Tschechisch und begegnen sich einmal in der Woche, wechselseitig in Tschechien und Deutschland zum gemeinsamen Lernen. Hier fand  der erste Begegnungstag statt. Die SCHKOLA Hartau lebt die inklusive Ganztagsschule mit integriertem Hort. Geöffnet ist sie von 7.00 bis 16.00 Uhr.  Bestandteil des Schulalltages ist das gemeinsame Frühstück, Mittagessen und Vesper. Dieses wird vor Ort frisch und mit den Kindern zubereitet.

Das Maskottchen ist der Rabe. Er symbolisiert das Element Luft und verkörpert das Überwinden von Grenzen zu unseren Nachbarländern, die fremde Sprache und die Liebe zur Musik. Die SCHKOLA Hartau ist eine Musicalschule. Jedes Jahr kommt ein Musical zum öffentlichen Auftritt. Die SCHKOLA  Hartau steht seit 2006 in Kooperation mit der Förderschule Großhennersdorf als Pilotprojekt der Inklusiven SCHKOLA.